Gefördert durch
BMBF Logo
.

Das Grid Application Toolkit GAT

Innerhalb des AstroGrid-D-Projektes wird JavaGAT verwendet, um die ProC workflow engine im Grid lauffähig zu machen. Dafür wurden eigens GAT-Adapter für die Sun Grid Engine (SGE), das Portable Batch System (PBS), und darüber hinaus Adapter für wsgram und gLite entwickelt. JavaGAT stellt ausserdem eine Kommandozeilen-Schnittstelle für das Abschicken einfacher Jobs und File-Operationen bereit, dass ebenfalls im AstroGrid-D entwickelt wurde. Diese Kommandozeilen-Schnittstelle fand zusammen mit ProC Anwendung in der AstroGrid-D-Praesentation beim Midterm-Review durch das BMBF.


Was ist GAT?

Das Grid Application Toolkit ist eine  Kerntechnologie, die im Rahmen des Gridlab-Projektes entwickelt wurde. Es wurde vor allem am Albert-Einstein-Institut / Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, der Free University of Amsterdam und am Center for Computation and Technology der Louisana State University entwickelt und läuft bereits weltweit in vielen Gridanwendungen. GAT stellt ein einfaches Application Programing Interface (API) für mehrere Gridanwendungen zur Verfügung, welches dazu dient, einfache Gridanwendungen von der dynamischen Struktur des Gitters abzukoppeln. GAT kann als Teil einer neuen Klasse von Gridanwendungen oder als Erweiterung bestehender Anwendungen verwendet werden.
GAT wurde als zentrale Technologie für andere EU-Projekte durch das EU gridstart-Projekt empfohlen.
Die SAGA-Arbeitsgruppe der GGF betrachtet GAT als eine Prototyp-Implementierung, das Ziel SAGAs ist die Bereitstellung eines neuen standardisierten APIs für Gridanwendungen.

Was bietet GAT?

  • Eine einheitliche API zu Griddiensten (Resource broker, Replica-Diensten, Datentransfer-Diensten, Datenkommunikation zwischen Anwendungen, Remote File- und Datenzugriff, etc.). Der Zugriff zu jeder Art von Grid Middleware wird durch GAT-Adapter erreicht. Bei einem Wechsel der Middleware sind keine Änderungen im Code nötig: die Änderungen sind nur im GAT-Adapter erforderlich, der Endnutzer sieht davon nichts.
  • Es stellt eine komplexe Funktionalität für die Migration von Anwendungen und Aufgabenverteilung bereit.
  • Aufgrund seines Schichtenmodells kann GAT für die Gridservices Globus 2.x, Globus 3.x, Globus 4.x, Unicore, GridLab Services, etc...verwendet werden.
  • Es gibt ein komplettes Set von lokalen Adaptern, die sich auf eine lokale Maschine beschränken und so die Entwicklung von Gridanwendungen ohne Verbindung zum Grid erlauben.
  • Zwei unabhängige GAT-Implementationen sind verfügbar: das C-GAT und das Java-GAT. Für C-GAT existieren Sprachanbindungen an C++ und Python. Das GAT-Interface ist sprachunabhängig.
  • Für C-GAT stehen die folgenden Adapter zur Verfügung:
  • GTK4-Adapter (Pre-Web-Dienste);
  • Unicore-Adapter für Unicore 4;
  • PBS-Adapter (AstroGrid-D-Entwicklung).

  • Für Java-GAT werden folgende Adapter angeboten:
  • GTK4-Adapter, auch für Web-Dienste;
  • gLite-Adapter (AstroGrid-D-Entwicklung);
  • PBS-Adapter (AstroGrid-D-Entwicklung);
  • SGE-Adapter, basierend auf Skripten und DRMAA (AstroGrid-D-Entwicklung).
  • Bei Verwendung von JavaGAT muss für den Gridzugriff keine weitere Middleware auf dem Computer installiert werden. Im bin-Unterverzeichnis gibt es Skripte für grid-proxy-init, etc... Diese wurden im Rahmen des AstroGrid-Projektes entwickelt.
  • GAT ist Open Source-Software.

Kontaktperson für GAT in Deutschland

Alexander Beck-Ratzka, Max-Planck-Institut für Gravitationsphysik, Potsdam. Email: alexander.beck-ratzka@aei.mpg.de

Downloadseite fuer GAT

C-GAT: http://www.gridlab.org/WorkPackages/wp-1/gatreleases.html

JavaGAT: https://gforge.cs.vu.nl/projects/javagat

SVN-Zugriff: https://gforge.cs.vu.nl/svn/javagat/ (contact  Alexander Beck-Ratzka for access)

Dokumentation

http://www.aei.mpg.de/~alibeck/packages/GAT-tutorial.tar.gz. Weiteres Material befindet sich auf der Internet-Seite von GAT und im doc-Verzeichnis der SVN-Version.

Mailing lists

Deutsche Liste GAT@d-grid.de. Zugang ist möglich unter http://www.listserv.dfn.de/cgi-bin/wa?SUBED1=gat&A=1

Die GAT Nutzerliste: gat@cct.lsu.edu. Zugang ist möglich unter https://mail.cct.lsu.edu/mailman/listinfo/gat.

Die gat-devel list (fuer detaillierte Fragen): gat-devel@cct.lsu.edu. Zugang ist möglich unter https://mail.cct.lsu.edu/mailman/listinfo/gat-devel.